Richard Hendry

Richard Hendry

Senior Commercial Director, EMEA,

Vogue International

Richard ist seit der Übernahme von Vogue im Jahr 2016 bei Johnson & Johnson Consumer Health tätig. Bevor er zu J&J Consumer Health kam, leitete er zwei Jahre lang den Unternehmensbereich Vogue und baute das Geschäft in Europa zu der heutigen Größe aus.

Erfahren Sie mehr darüber, wenn Richard von seinen vielfältigen Erfahrungen berichtet, die er bei der Zusammenarbeit mit Startup-Unternehmen bis hin zu einigen der größten Konzerne der Welt gesammelt hat.

 
"

Zunächst einmal sind die Menschen, mit denen ich bei Consumer Health zusammenarbeite, brillant. Das ist für mich das Entscheidende. Was mich persönlich jedoch antreibt, ist das Verständnis der Psychologie der Verbraucher und was sie dazu bringt, unsere Produkte zu kaufen. In meinem Fall sind es OGX® und Maui Moisture®, aber es könnte auch Johnson's Baby®, Neutrogena® usw. sein. Ich genieße die Herausforderung, die mit dem Aufbau von Partnerschaften zum Verständnis von Kunden und Verbrauchern einhergeht – nämlich dafür zu sorgen, dass wir ihnen ein fantastisches Produkterlebnis zum richtigen Preis im richtigen Geschäft oder online zur richtigen Zeit anbieten können.

Ob Sie für eines der größten oder eines der kleinsten Unternehmen der Welt arbeiten, meiner Erfahrung ist das Wichtigste, sich jeden Tag authentisch in die Arbeit einzubringen. So können wir alle stets unser Bestes geben, und ich glaube, dass Johnson & Johnson Consumer Health den Menschen genau das ermöglicht.

Der beste Ratschlag, den ich je erhalten habe, ist, sich vor einer schwierigen Entscheidung in Bezug auf die berufliche Laufbahn ausreichend Zeit zu nehmen, sich in seinem Netzwerk darüber zu informieren, Kollegen zu fragen, Meinungen einzuholen und darüber nachzudenken. Hören Sie dabei auch auf Ihr Bauchgefühl, Ihren Instinkt. Dieser Rat hat mir bislang bereits bei einigen großen Veränderungen geholfen, die ich nicht bereut habe.

Ich möchte Kollegen und junge Fachkräfte ermutigen, keine Angst vor dem Scheitern zu haben und sich immer wieder aus der eigenen Komfortzone heraus zu bewegen. Das kann „positiven Stress“ erzeugen und treibt Ihre persönliche Entwicklung voran. Wenn ich auf meine berufliche Laufbahn zurückblicke, gab es definitiv auch beängstigende Zeiten. Consumer Health ist ein dynamischer Bereich, und ich möchte Menschen ermutigen, sich selbst immer wieder herauszufordern. Es gibt so viele Chancen bei Johnson & Johnson Consumer Health, wenn man sich etwas engagiert.